Planung ist alles – zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Hinter der Motorradproduktion steht ein komplexes Versorgungs-Netzwerk und Logistik-Konzept.

Um einen optimalen Fertigungsablauf zu gewährleisten, haben die Fertigungs-, Liefer- und Versandsteuerung eine eigene Produktionsstrategie entwickelt. Die Logistik erstellt dazu gemeinsam mit dem Vertrieb ein betriebswirtschaftlich optimales, kapazitätsgeprüftes Fertigungsprogramm und stellt damit sicher, dass die BMW Motorräder termingerecht ausgeliefert werden. Sie koordiniert zudem den komplexen Materialfluss und sorgt dafür, dass alle Teile in der richtigen Menge und Qualität, zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort bereit stehen.

Etwa 11.000 verschiedene Teile und Komponenten von circa 600 externen Lieferanten aus 31 Ländern werden dafür sequenzgerecht in den Fertigungsprozess eingesteuert. Der Ablauf ist so gesteuert, dass auch die intern lackierten Teile, die auftragsbezogen gefertigten Baugruppen aus der Vormontage und die vorab konfektionierten Anbauteile punktgenau am Band eintreffen. Über 100.000 fertige BMW Motorräder verlassen pro Jahr die Fabrik mittels aufwendigen Logistikkonzepts und werden in ca. 130 Länder versandt.